Hömma, dat is kein Bairisch

Erster Wiesn-Porno 2016 im Netz - mit peinlichem Fehler

Ein Screenshot aus dem Filmerzeugnis von "Blonde Hexe".

München - Schon vor dem Wiesn-Anstich sind mehrere Oktoberfest-Pornos im Web gelandet. Einer mit einem Fehler, der jeden Bayern stutzen lassen dürfte.

Nanu! Erst am Samstag um 12 Uhr wird die Wiesn o'zapft (auf tz.de im Live-Ticker). Aber schon mehr als einen Tag vorher steht ein neuer Oktoberfest-Porno im Internet. Gedreht hat ihn eine junge Dame, die sich Blonde Hexe nennt und in der Amateur-Clip-Branche keine Unbekannte ist. Er wurde am Freitagvormittag auf einer große Plattform zum kostenpflichtigen Download hochgeladen.

Der Clip trägt den Titel "Süßes Dirndl besorgt es sich selbst ;)". Das ist im Sinn der bairischen Grammatik falsch. Ein Dirndl ist ein Kleidungsstück, nicht zu verwechseln mit dem Derndl (= fesches Mädchen). "Dirndl" als Bezeichnung für eine Frau ist eher ungebräuchlich in Bayern. Aber der Fehler könnte daran liegen, dass die Protagonistin gar nicht aus dem Freistaat kommt. Sondern genauer: aus Hamm in NRW. Um es in der dortigen Landessprache zu sagen: Hömma, dat is kein Bairisch!

In der Beschreibung heißt es: "Auf der Fahrt zum #Oktoberfest wurde ich einfach zu geil! Also bin ich rechts ran gefahren (...)." Im Vorschaufoto sieht man die Dame im Dirndl in einem Auto sitzen und ... Sie wissen schon.

Ob die Ruhrpott-Dame in dem Auto tatsächlich zur Wiesn fährt? Vielmehr nutzen Schmuddel-Darstellerinnen ja immer wieder verschiedene Trends aus, um ihre Videos spannender zu gestalten.

"Blonde Hexe" in Aktion - den unteren Teil des Fotos mussten wir abschneiden.

Kurz nachdem dieser Artikel online ging, hat die Dame ein Statement an unsere Onlineredaktion geschickt: "Verständlicherweise fühlt ihr euch da in eurer Oktoberfest-Ehre gekränkt", schreibt sie. "Aber es gibt ja nicht nur das originale Oktoberfest, sondern auch einige Nachahmer." Sie sei am Wochenende in Werne an der Lippe auf einem Oktoberfest gewesen, in dem Zusammenhang sei der Film entstanden. "Also genau genommen auch kein Fehler." Der Lapsus mit dem Begriff "Dirndl" bleibt allerdings. Auf die Münchner Wiesn wird sie übrigens nicht fahren, "leider fehlt mir momentan die Zeit".

Lust auf ein erotisches Abenteuer?

Das sind die besten Portale in München.*

Blonde Hexe ist nicht die einzige, die schon einen Ferkel-Clip zur Wiesn 2016 hochgeladen hat. "Oktoberfest2016 Sexuelle Stimmung vorm Kamin" heißt ein weiterer einer Konkurrentin, die ebenfalls im Dirndl aktiv ist. Und ein dritter trägt den Titel: "Auf Oktoberfest ein Betthaserl abgeschleppt". Hochgeladen schon am vergangenen Dienstag. Da fragt man sich schon: Auf welchem Oktoberfest bitte, wenn das doch erst am Samstag losgeht?

Scheint, als ob ziemlich viel fake ist, wie schon im Vorjahr, als haarsträubend getrickst wurde. Aber auch für echte Schmuddel-Drehs ist die Wiesn immer wieder Kulisse. 2012 beispielsweise lieferten sich mehrere Damen einen regelrechten Porno-Wettstreit auf dem Oktoberfest. Im selben Jahr lupfte die 19-jährige Franzi mitten unter den Besuchern ihr Dirndl. 2013 wurde ein Wiesn-Porno sogar mit einem renommierten Erotik-Preis ausgezeichnet. Und 2015 entstand der erste auf der Theresienswiese gedrehte Porno schon am ersten Wochenende - im Winzerer Fähndl.

lsl.

Die nacktesten Wiesn-Fotos: Auch eine Prominente strippte

Die nacktesten Wiesn-Fotos: Auch eine Prominente strippte

*Partner-Angebot

Auch interessant:

Lesen Sie auch:

Was machen die da auf dem Wiesn-Hügel? Das sagt die Polizei

Was machen die da auf dem Wiesn-Hügel? Das sagt die Polizei

Porno-Flaute auf der Wiesn - warum? Das sagt eine Sexpertin

Porno-Flaute auf der Wiesn - warum? Das sagt eine Sexpertin
Oben ohne: Neuseeländerin sehr freizügig

Oben ohne: Neuseeländerin sehr freizügig

Oben ohne: Neuseeländerin sehr freizügig

Micaela Schäfer auf der Wiesn festgenommen

Micaela Schäfer auf der Wiesn festgenommen

Kommentare